BJÖRN THÜMLER
Landtagskandidat

Grußwort zum 150-jährigen Bestehen der Grundschule Elsfleth, Juni 2022

Liebe Schulgemeinschaft,

zum 150-jährigen Bestehen Ihrer Schule möchte ich Ihnen von Herzen gratulieren. Leider ist mir eine persönliche Teilnahme an Ihrer Feier nicht möglich, aber ich freue mich trotzdem mit Ihnen und bin froh, dass es die Grundschule Elsfleth gibt!

Als 1871 der so genannte Elsflether Schulpalast gebaut wurde – so erzählt es die Chronik Ihrer Schule – , da formulierte der damalige Hauptlehrer Wellmann: „Für das Volk, für des Volkes Kinder ist das Beste eben gut genug.“
Das sind natürlich heute antiquiert klingende Worte. Aber vom Prinzip her stimmten sie damals und treffen auch anno 2022 noch zu. Denn eine Gesellschaft muss wissen und erkennen, dass die Kinder ihre Zukunft sind. Unser Nachwuchs verdient höchste Aufmerksamkeit sowie bestmögliche Förderung und Unterstützung.

Die Schlüsselrolle bei der Erziehung der Kinder kommt den Eltern zu. Jedoch spielen Kindertagesstätten und die Schulen ebenfalls eine sehr wichtige, außerordentlich prägende Rolle.
Es sollte einen Dreiklang geben, weil alle an der Erziehung Beteiligten in erster Linie von dem Interesse geleitet sein müssten, dass es den kleinen Menschenkindern gut geht und sie möglichst passend auf ihr weiteres Leben vorbereitet werden. Dieses Dreiklang-Denken ist an der Grundschule Elsfleth fest verankert.
Es führt zu zahlreichen Aktivitäten, Initiativen und Projekten, die den Schulalltag bereichern. Zugleich vermitteln sie den Mädchen und Jungen wichtige Inspirationen für das weitere Leben. Exemplarisch nenne ich den NABU-Schulgarten, die Präventionsprogramme Faustlos und Klasse 2000, den Schulexpress und das Engagement für eine sportfreundliche Schule.

Aus Anlass des besonderen Jubiläums gebührt auch den Lehrkräften mit Rektorin Karen Freels ein großer Dank für ihr erfolgreiches Wirken. Sie haben im Miteinander mit den Eltern stets mehr getan als „Dienst nach Vorschrift“, sondern sind durch besondere pädagogische Aktivitäten aufgefallen.
Die Integration der Grundschule Elsfleth in das städtische Leben hat gleichermaßen vorbildlichen Charakter. Sie spiegelt sich unter anderem in der Kooperation mit dem Turn- und Sportverein Elsfleth wider.
Über all diesem Tun steht nach meinem Eindruck dieses Credo: Kopf, Herz und Hand der jungen Menschen müssen erreicht werden, damit sie selbstbestimmt und aus eigener innerer Überzeugung lernen und sich die Welt erschließen können.

Liebe Schulgemeinschaft, nun wünsche ich Ihnen eine schöne Feier und weiterhin viel Erfolg und auch Spaß bei der Arbeit mit den Kindern, für die das Beste eben gut genug ist.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Björn Thümler

Skip to content