BJÖRN THÜMLER
Landtagskandidat

Björn Thümler zum Baukindergeld-Aus: „Familien fallen durchs Raster“

„Ein Angriff gegen Eigentumsbildung und gegen Familien“, sagt der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Thümler – und meint, dass die Bundesregierung das Baukindergeld-Programm vorzeitig zum Ende des Jahres schließen will. Tausende Familien, die das Baukindergeld fest eingeplant hätten, würden nun leer ausgehen. Thümler erläutert: Voraussetzung für die Bewilligung von Baukindergeld ist, dass während der Laufzeit des Programms in das geförderte Immobilieneigentum eingezogen wird. Aufgrund des Ukraine-Krieges sind aber Lieferketten gebrochen und haben sich die Bauzeiten enorm verlängert. Viele Familien können daher – völlig unverschuldet – 2022 ihr Bauvorhaben nicht mehr abschließen und einziehen. Thümler: „Sie drohen nun durchs Raster zu fallen.“

Skip to content