BJÖRN THÜMLER
Landtagskandidat

ÖPNV-Mittel für die Wesermarsch: Nordenham und Butteldorf profitieren

Damit der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ausgebaut und verbessert wird, investiert das Land für 205 Projekte rund 105,8 Millionen Euro. Davon fließen 260.552 Euro in die Wesermarsch. Darüber informiert der CDU-Landtagsabgeordnete Björn Thümler.

Konkret: Die Verlegung und der Neubau einer Bushaltestelle an der Grundschule Friedrich-August-Hütte in Nordenham wird mit einem voraussichtlichen Landeszuschuss von 127.627 Euro unterstützt. Die Gesamtkosten betragen 278.756 Euro. Und für die Grunderneuerung von vier Bushaltestellen in Butteldorf übernimmt das Land voraussichtlich 132.825 Euro – bei Gesamtkosten von 177.100 Euro.

„Die Mittel des Landes“, freut sich Thümler, „werden den ÖPNV weiter stärken und dadurch die Lebensqualität in der Wesermarsch verbessern.“ Die Wesermarsch werde noch attraktiver. Der Politiker meint: „Das ist gut für die Menschen, die hier bereits wohnen, aber auch für diejenigen, die noch hierher ziehen möchten und sollen.“ Eine höhere Qualität des ÖPNV ist nach Auffassung von Björn Thümler insbesondere im ländlichen Raum eine „Daueraufgabe“ – nicht zuletzt aus Gründen des Klimaschutzes. Wichtig ist es dabei nach Thümlers Auffassung, dass verstärkt die Nutzerinnen und Nutzer von Bussen und Bahn einbezogen werden, wenn es zum Beispiel um Änderungen bei der Taktung oder den Haltepunkten gehe.

Skip to content