• Region mit Zukunft

    Menschen brauchen Arbeit, von der sie leben können – das ist und bleibt das wichtigste Ziel meiner Politik. Wir sind auf einem guten Weg: Nie gab es in den letzten zwanzig Jahren so wenige Arbeitslose wie heute. Ich werde mich dafür einsetzen, dass dieser Trend anhält.

    weiter

  • Hier zuhause - gern!

    Grüne Wiesen, weiter Blick und immer etwas Wind um die Nase – das ist für mich Heimat. Ich möchte, dass die Menschen gern hier leben. Dazu gehören gute Freizeitangebote für die ganze Familie, ein lebendiges Dorf- und Vereinsleben und der Erhalt unserer Kulturlandschaft.

    weiter

  • Politik für die Menschen

    Ob im Landtag in Hannover oder bei Terminen und Gesprächen im Wahlkreis:
    Die Themen wirtschaftliche Entwicklung, Bildung und Politik für Familien stehen im Mittelpunkt meiner Arbeit.

    Lesen Sie mehr über meine Ziele.

    weiter

  • Landtag

    Wer an ein Parlament wie den Niedersächsischen Landtag denkt, dem fallen als erstes der große Saal mit den im Halbkreis angeordneten Sitzen ein – und Politiker, die sich hier mehr oder weniger temperamentvolle Rededuelle liefern.

    weiter

Pressemitteilungen

 

Seefried: Kultusministerin Heiligenstadt muss sich ihrer Verantwortung stellen und Regierungserklärung zur Schulpolitik abgeben


 

Hannover. Der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Kai Seefried, hat Kultusministerin Heiligenstadt aufgefordert, noch während des laufenden Plenarabschnitts eine Regierungserklärung zur Schulpolitik in Niedersachsen – insbesondere zur Unterrichtsversorgung – abzugeben. Seefried: „Unterrichtsausfall und Lehrermangel treffen viele Schulen im ganzen Land. Dass die Unterrichtsversorgung in Niedersachsen im laufenden Schuljahr so niedrig ist wie seit etwa 15 Jahren nicht mehr, ist heute in jeder Zeitung nachzulesen. Die Debatte um die Schulpolitik gehört hier ins Parlament. Das müssten eigentlich auch SPD und Grüne so sehen. Kultusministerin Heiligenstadt hat in den letzten Tagen alles daran gesetzt, zu vermeiden, dass sie hier im Landtag Rede und Antwort zum Thema Unterrichtsversorgung stehen muss. Unsere Anfrage zur Unterrichtsversorgung aller allgemein bildenden Schulen wurde nicht vollständig beantwortet. Wir fordern die Kultusministerin daher auf, ihrer Pflicht und ihrer Verantwortung nachzukommen, eine Regierungserklärung abzugeben und sich der Diskussion im Parlament zu stellen.“

 

Einen CDU-Antrag auf entsprechende Erweiterung der Tagesordnung haben SPD und Grüne am Mittwochmorgen abgelehnt.

Alle Pressemitteilungen anzeigen